Anfänge und Idee

Die Idee hochwertige Fleisch- und Wurstwaren selbst zu produzieren entstand bei uns im Jahr 2009, nach dem Verzehr eines handelsüblichen Schweinebratens. Der Braten hatte keinen Geschmack und hatte schon bei der Zubereitung die Hälfte seines Volumens verloren. Unsere Enttäuschung war wiedermal sehr groß.

Da kam uns die Idee, sicherlich auch bedingt durch unsere bäuerliche Prägung, zum Kauf von drei Sauen und einem Eber Ferkel. Unsere Wahl fiel auf eine alte Haustierrasse, die ursprünglich in Ungarn beheimatet ist. In Deutschland kennen wir diese als “Wollschweine” (Mangalica-Schweine). Sie gehört zu den bedrohten Tierarten. Durch ihre gelockten Borsten und ihren freundlichen Charakter zeichnet sich das Wollschwein aus. Die Population dieser Rasse kann durch Züchtung und Vermarktung wieder stabilisiert werden.

Uns ist sehr wichtig uns von der Massentierhaltung abzugrenzen, denn unsere Schweine erhalten das bestmögliche Futter und viel Zuneigung.